Reise Buchen
Teilnehmer 1
Teilnehmer 2
Teilnehmer 3
Teilnehmer 4
Teilnehmer 5
dass meine Daten für die Bearbeitung gespeichert werden. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ich kann meine Einwilligung
(Andere Zustiege bitte telefonisch anfragen).

Bad Urach im Herzen der Schwäbischen Alb

u.a. mit geführter Wasserfall-Rundwanderung & Brennereibesuch

Sonntag, 12.09.2021

1. Anzahl der Teilnehmer eintragen
2. Buchungsdaten der Teilnehmer

Hinweis:

Teilnehmer 1 ist gleichzeitig Rechnungsempfänger und muss mindes­tens 18 Jahre alt sein:

Abfahrt um 07:00 Uhr. Fahrt über die Autobahn bis nach Bad Urach. Der Wasserfallsteig (ca. 10 KM, jeweils ca. 500 Höhenmeter bergauf und bergab, Wanderdauer ca. 3 Stunden) wurde zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2016 gewählt. Was ihn so besonders macht sind die Kontraste zwischen Tal und Hochebene, Schatten und Licht, Wald und Wiesen, Nähe und Ferne, Enge und Weite, Ruhe und Anstrengung, flach und hügelig und zwischen Wasser und Erde! Diese Rundwanderung führt Sie auf abwechslungsreichen Pfaden durch die traumhafte Landschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Schwäbische Alb zu zwei beeindruckenden Wasserfällen mit atemberaubenden Aussichten über die Uracher Alb und auf die Burgruine Hohenurach. Individuelle Mittagspause in Bad Urach. Danach entdecken Sie die spätmittelalterliche Residenzstadt mit ihren Fachwerkhäusern, dem Residenzschloss und der Stiftskirche St. Amandus im Rahmen einer spannenden und informativen 90-minütigen Stadtführung. Am späten Nachmittag fahren Sie zur Brennscheuer Straßer in Dettingen/ Erms: Kleine Betriebsbesichtigung, deftiges Bauernvesper auf Schieferplatten angerichtet, Einführung in die Brennkunst und Edelbrand-Verkostung. Am frühen Abend Heimfahrt über die Autobahn.
Gegen 21:00 Uhr Rückkehr in Crailsheim.

Inklusiv-Leistungen

Busfahrt im modernen Reisebus
Führung Wasserfallsteig Bad Urach
Stadtführung Bad Urach mit Besichtigung der Stiftskirche St. Amandus
Brennereibesuch mit Vesper & Edelbrand-Verkostung

Preis 79,- €

Gewünschter Zustieg:

Betriebsgelände Fa. Marquardt sowie Volksfestplatz/Hakro-Arena. Nach Absprache sind auch andere Zustiege evtl. möglich.